[ Home ] [ Impressum ]

Lexikon

Bitte wählen Sie den ersten Buchstaben vom Nachnamen der gesuchten Biografie aus:

|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|Z|

Zeige Treffer 1 bis 1 von insgesamt 1.

Fank, Max (geb. 1899)

SED-Politiker, Funktionär Konsumgenossenschaft. Volksschule, zunächst Fischer, seit 1921 politisch und gewerkschaftlich organisiert, publizistische Tätigkeit für die Arbeiterbewegung, nach 1922 verschiedene Tätigkeiten, 1933 als Arbeiter entlassen (Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums). Mai 1945 Leitung der Stadtverwaltung Stralsund, Mitbegründer der SPD in Vorpommern, 1945 - April 1946 Mitglied des SPD-Parteiausschusses, Gewerkschaftsarbeit in Stralsund, 1946 - März 1949 Aufsichtsratsvorsitzender der Konsumgenossenschaft Stralsund, Vorsitzender der Raiffeisen-Fischverwertungsgesellschaft Stralsund, Vorsitzender der Stadtvertretung Stralsund, Tätigkeit als Schriftsteller, April 1946 - September 1947 Mitglied des SED-Parteivorstands, April 1946 - März 1949 SED-Kreisvorsitzender Stralsund und Mitglied des SED-Landesvorstands, November 1946 - März 1949 Mitglied des Landtags, März 1949 Verhaftung und zu 25 Jahren Zuchthaus verurteilt, 1954 Haftentlassung, Flucht nach Westdeutschland, 1921 SPD, 1945 - 1949 SPD, SED.

Quellen: Handbuch (o. J); SBZ (1993)

Bearbeiter: Rolf Bartusel

 

© 1998-2013 mv-data