[ Home ] [ Impressum ]

Lexikon

Bitte wählen Sie den ersten Buchstaben vom Nachnamen der gesuchten Biografie aus:

|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|Z|

Zeige Treffer 1 bis 1 von insgesamt 1.

Steudte, Wilhelm (1897 - 1973)

Herkunft aus Arbeiterfamilie aus Rußdorf/Oberfrohna, Volksschule, kaufmännische Lehre, Arbeit als Industriekaufmann, 1931 Mitglied der KPD-Unterbezirksleitung Köslin, 1933 illegale Parteiarbeit, 1933/34 inhaftiert, Gefängnis Köslin, KZ Hammerstein und Lichtenburg, nach Entlassung Dienstverpflichtung als Erd-, Moor- und Waldarbeiter, später Tätigkeit als Buchhalter. 1945 - 1948 Betriebsleiter VEB Wiedenbohm Greifswald, Mitglied der Landeskommission für Bodenreform, 1948/49 Direktor VVHB Industriebedarf Rostock, 1949/50 Hauptdirektor der Kommunalen Wirtschaftsunternehmen Rostock, 1950 - 1952 Landrat des Kreises Rostock, Januar - Juli 1952 als Nachfolger von B. Quandt Minister für Land- und Forstwirtschaft MV, 1952/53 Vorsitzender des Rats des Bezirks Neubrandenburg, Mitglied der SED-Bezirksleitung Neubrandenburg, zeitweise auch des Sekretariats der SED-Bezirksleitung, 1954/55 Hauptabteilungsleiter im Staatssekretariat für örtliche Wirtschaft, 1955-1962 Offizier der Deutschen Grenzpolizei, Vorsitzender bzw. stellvertr. Vorsitzender der Parteikontrollkommission (PKK), Tätigkeit im Kommando der Grenztruppen in Pätz, 1962 Major a.D. 1925 KPD, 1946 SED.

Quellen: Andreas Herbst, FG LHAS

Bearbeiter: Rolf Bartusel

 

© 1998-2013 mv-data